Wie schädlich ist die E-Zigarette ohne Nikotin

Wie schädlich ist die E-Zigarette ohne Nikotin?

Veröffentlicht am Kategorien Allgemein

Die Innovation E-Zigarette bietet dem Dampfer eine Auswahl, die Raucher beim herkömmlichen Glimmstängel nicht haben: Sie können entscheiden, ob sie mit oder ohne Nikotin genießen wollen. So mancher Dampfer hat sich mittels E-Zigarette bereits von der Nikotinsucht befreit. Andere fragen sich, wie schädlich die E-Zigarette ohne Nikotin ist. (Die Antwort, wie schädlich die E-Zigarette mit Nikotin ist, gibt es im Artikel „Wie schädlich ist die E-Zigarette?.)

                                    

Was dampft der E-Zigaretten-Nutzer?
Was dampft der E-Zigaretten-Nutzer?

Ohne Nikotin: Das dampft der E-Zigaretten-Nutzer

Hauptbestandteil der meisten Liquids ist Propylenglykol. Dieser ist aus der Nebelmaschine in der Disko bekannt. Auch Glycerin ist Bestandteil. Beide Stoffe kommen häufig in unserem Alltag vor. Mit der Thematik „Was ist Glycerin„, haben wir uns schon vor einiger Zeit beschäftigt. Hier noch einmal einige Zeile zu diesem Stoff. Glycerin beispielsweise ist in vielen Speisen als Lebensmittelzusatz vorhanden. Aber auch in Kosmetikprodukten wird es verwendet. Dahinter verbirgt sich ein dreiwertiger Zuckeralkohol, der wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaft genutzt wird.

Propylenglykol ist ein mehrwertiges Alkanol und dient ebenfalls als Lebensmittelzusatz – es ist beispielsweise in Zahnpasta zu finden. Wer sich für nikotinfreie Liquids entscheidet, entscheidet sich gegen einen süchtig machenden Stoff und eine deutlich gesündere Variante.[1]

 

Liquid-Stoffe: Unsichere Forschungslage

Doch völlig unschädlich ist dieses Dampfen auch nicht. Auch wenn nicht viele Forschungen vor allem über langfristige Auswirkungen vorliegen, wurden hier dennoch bereits andere schädliche Stoffe (unter anderem Nitrosamine, Diethylenglykol und Formaldehyd) gefunden. Denn es gibt keine Sicherheitsstandards, denen die E-Zigarette und die Liquids unterworfen sind. So kann es bei unbekannten Herstellern vorkommen, dass auch unbekannte Komponenten im Liquid vorhanden sind. Wie diese sich auswirken, ist unklar. Die Forschung kann hier längst nicht alle Fragen beantworten und sogar in die Irre führen: Eine im „New England Journal of Medicine“ erschienene Studie[2] behauptete, dass beim Dampfen Formaldehyd entstehe. Eine weitere Studie, veröffentlicht im Fachblatt „Addiction“, widerlegte diese Behauptung. Bei Normalbetrieb der E-Zigarette sei die Formaldehyd-Konzentrationen wenig höher als in der Atemluft.[3] Allein dieses Beispiel zeigt, wie unsicher die Forschungslage noch ist.

 

Reizungen und Co: Das sind bewiesene Auswirkungen

Es gibt jedoch Auswirkungen, die inzwischen ausreichend nachgewiesen wurden. So hat die E-Zigarette Effekte auf die Atemwege.[4] Diese werden eingeengt. Auch sinkt das Stickoxid in der ausgeatmeten Luft. Dieser Umstand kann auf Entzündungen in den Bronchien hinweisen. Ebenso werden Rachen und Mundraum gereizt. Trockener Husten kann folgen.

Wie genau schädlich die E-Zigarette wirklich ist, kann zum derzeitigen Stand nicht vollends beantwortet werden. Unschädlich ist sie definitiv nicht. Schließt man sich der allgemeinen Meinung der Wissenschaftler an, ist sie jedoch weitaus weniger schädlich als die Tabakzigarette.

 

Am Ende ist die Frage „Nikotin oder kein Nikotin“ eine reine Geschmackssache. Es gibt Dampfer, die behaupten, dass ein Liquid mit Nikotin vollkommen anders schmeckt. Natürlich verändern sich die Liquids, wenn ein Stoff hinzugefügt wird und ein anderer weggellassen wird. Allerdings ist es die Aufgabe des Herstellers dafür zu sorgen, dass die Geschmäcker trotzdem gleich schmecken. Erreicht wird dies durch ein neues Mischverhältniss der unterschiedlichen Liquids. Zu kleinen Abweichungen kommt es sicherlich, doch diese sollten gering ausfallen. Es ist halt alles eine Frage des Geschmacks. In diesem Sinne wünschen wir Euch einen genussreichen Dampf!

 

[1]    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/e-zigaretten-mit-dampf-zur-abstinenz-1.2020174-2

[2]    http://www.pdx.edu/news/psu-researchers-uncover-high-levels-hidden-formaldehyde-e-cigarette-vapor

[3]    http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/add.12942/epdf

[4]    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22194587