ego|e-Zigaretten 

 

ego|e-Zigaretten

E-Zigaretten (elektrische Zigarette) online kaufen bei ego|green®

Die elektrische Zigarette ist den meisten als „e-Zigarette“ bekannt. Diese wurde im Jahre 1963 patentrechtlich das erste Mal auffällig. Erst 2005 hat dann eine chinesische Firma die e-Zigarette „salontauglich“ gemacht und seitdem wurde sie in großen Stückzahlen produziert.

E-Zigaretten Akkus: Es herrscht keine allgemeine Gefahr

Sie können sich beruhigen, denn es herrscht keine allgemeine Gefahr beim Gebrauch von E-Zigaretten. In den Medien wird oft verschwiegen, dass die betroffenen Opfer Modifizierungen an den Dampfern angebracht haben und so die Sicherheitsvorkehrungen außer Kraft gesetzt wurden. Das hatte zur Folge, dass die Akkus durch einen Kurzschluss eine rasche Entladung erlitten und so Funken und Feuer entstanden.

Die ganze Vielfalt des Dampfens – E-Liquids mit Nikotin und E-Liquids ohne Nikotin

Die klassische Zigarette wird vor allem mit einem Stoff in Verbindung gebracht: Nikotin! Auch für Konsumenten von E-Zigaretten spielt die Frage, ob sie sich für E-Liquids mit Nikotin oder E-Liquids ohne Nikotin entscheiden, eine wichtige Rolle. Und dabei ist diese Entscheidung weit mehr als eine reine Frage des Geschmacks!

E-Liquids Qualität: Worauf Sie beim Kauf von E-Liquids achten sollten

Die Diskussion rund um das Thema E-Liquids kommt nicht zur Ruhe. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht bereits 2014 urteilte, dass diese nicht als Arzneimittel oder Medizinprodukt gelten und damit frei verkäuflich sind, kam durch die Tabakproduktionsrichtline 2 (TPD2) und deren Umsetzung in Deutschland im vergangenen Jahr erneut Bewegung in den Markt: Seit Ende 2016 sind alle E-Liquids, die Nikotin enthalten als Tabakprodukt eingestuft. Nicht wenige Dampfer sind durch diese Entwicklungen verunsichert und fragen sich, welche Auswirkungen dieses Gesetz langfristig auch auf die Qualität der E-Liquids haben wird. Wir haben einmal zusammengestellt, worauf sie bei der E-Liquids Qualität und beim Kauf achten sollten:

Beurteilung der E-Liquids Qualität: Die Inhaltsstoffe

Um die Qualität beurteilen zu können, lohnt sich zunächst ein Blick auf die Inhaltsstoffe der E-Liquids. Gewöhnlich sind dort folgende Stoffe mehr oder weniger stark vertreten:

o    Propylenglykol (PG): In E-Liquids fungiert dieser Lebensmittelzusatzstoff als Trägerstoff und Feuchtmittel.

o    Pflanzliches Glycerin (VG): Bei der E-Zigarette ist Glycerin dafür verantwortlich, dass sich der Dampf entwickelt. Je mehr Glycerin in E-Liquids enthalten ist, desto größer ist die Dampfentwicklung.

o    Wasser: Wasser ist ein unersetzlicher Zusatzstoff für E-Liquids, da er dafür sorgt, dass der Mundraum beim Dampfen nicht austrocknet und die Schleimhäute nicht zu sehr gereizt werden.

o    Als fakultative Inhaltsstoffe können in aromatisierten E-Liquids außerdem Aromen (zumeist herkömmliche Lebensmittelaromen) sowie Nikotin enthalten sein.

E-Liquids Qualität: Auf die Reinheit der Inhaltsstoffe kommt es an!