E Zigarette vs. E Shisha: gibt es einen Unterscheid? Die Gemeinschaft genießen und entspannen: Die Wasserpfeife stammt aus dem arabischen Kulturkreis. In der Wasserpfeife (auch Shisha oder Nargile genannt) wird Tabak mittels Kohle erhitzt, der entstandene Rauch zieht durch einen Wassertank und kann anschließend inhaliert werden. Im orientalischen Raum hat die Shisha seit dem 17. Jahrhundert Tradition. Sie vermittelt Wärme und ein Gemeinschaftsgefühl. Im Unterschied zu anderen exotischen Genussmitteln, wie Kaffee, Schokolade und Tee, konnte sich die Wasserpfeife in Europa erst in jüngerer Zeit durchsetzen.

E Zigarette vs. Shisha: Dampfen oder rauchen?

E Zigarette vs. E Shisha: Das Tabakrauchen hingegen verbreitete sich Mitte des 16. Jahrhunderts in England über Holland und schlussendlich in ganz Europa. Tabak wurde zunächst geschnupft. Aufgrund seiner krebserregenden Wirkung ist das beliebte Rauschmittel in den westlichen Ländern mittlerweile rückläufig. Inzwischen entdecken immer mehr Europäer die orientalische Art des Genießens durch Rauch oder Dampf. Zudem ist eine Shisha auch ein schöner Blickfang im Wohnraum oder in Cafés. Für den Genuss unterwegs gibt es die elektrische Variante. Diese sind bunter als E Zigaretten und im Gegensatz zu den großen Wasserpfeifen leichter transportierbar. In Zeiten einer Pandemie ist es hygienischer an der eigenen E Shisha oder E Zigarette zu ziehen als ein Mundstück mit anderen Vapern zu tauschen. Zudem kann jeder Vaper seinen individuellen Lieblingsgeschmack dampfen.

Gibt es also am Ende gar keinen Unterschied?

Die kleine Wasserpfeife mit orientalischer Tradition

Nachdem E Zigaretten den deutschen Markt eroberten, folgten die E-Shishas. Das Prinzip von E-Shisha und E-Zigarette ist gleich: Ein Liquid (Aromaflüssigkeit) wird erhitzt und in Wasserdampf gewandelt, der anschließend inhaliert wird. Der Verdampfer Kopf besitzt einen sogenannten Heizwendel, einen drahtumwickelten Docht aus Glasfaser und Wolle, der in einen mit Liquid befüllten Tank ragt. Wenn Du den Feuerkopf aktivierst, wird der Heizwendel über den Akku erhitzt, damit das E Liquid verdampfen kann. Über das Verdampfer Gehäuse saugst Du das verdampfte Liquid an und atmest durch das Mundstück aus. Größere Öffnungen haben einen geringeren Zugwiderstand.

E Zigarette vs. Shisha
E Zigarette vs. E Shisha

Der Unterschied von E Zigarette und E Shisha

E Zigarette vs. E Shisha – Der Unterschied der beiden Geräte liegt im Detail. Bei den meisten E-Zigaretten musst Du einen Feuerknopf betätigen. Elektrische Shishas hingegen aktivieren sich schon durch das Anziehen des Rauchs und schalten sich anschließend automatisch ab. E Shishas sind meistens farbenfroher und auffälliger gestaltet und etwas preisgünstiger. Im Unterschied zur E Zigarette sind E Shishas häufig noch Einweggeräte, die nach mehreren schönen Raucherlebnissen entsorgt werden müssen. e Liquids für die E Shisha waren bislang ausschließlich nikotinfrei. In jüngster Zeit hat sich auch diese Technik weiterentwickelt, da wiederaufladbare E Shishas mittlerweile eine vergleichbare Akku Leistung wie E Zigaretten haben und auch mit Tabak befüllt werden können.

Der Begriff E-Shisha ist an die berühmte Wasserpfeife (Shisha oder Sheesha) angelehnt. Heutzutage wird vor allem sehr fruchtiger Tabak, mit nur mit sehr wenig Nikotin konsumiert. Der Begriff E-Zigarette bezieht sich fälschlicherweise noch immer zu stark auf das Verdampfen nikotinhaltiger Liquids in Anlehnung an die klassische Tabakzigarette mit Nikotin.
Der Begriff E-Shisha

Liquids für E Zigaretten und E Shishas

Süßer oder kräftiger Dampf? Probiere es einfach aus: Die Frucht Liquids überzeugen durch ihren angenehm süßen und fruchtigen Geschmack. Zu den Klassikern gehören die in Deutschland heimischen Sorten wie Apfel, Brombeere, Heidelbeere, Himbeere, Pfirsich, Johannisbeere, Kirsche, Waldbeere oder Wilde Erdbeere und südländische oder exotische Geschmacksrichtungen wie Wassermelone, Granatapfel, Maracuja (Passionsfrucht) oder Mango. Manche Dampfer genießen beim Rauchen einer E Shisha oder E Zigarette gerne fruchtige oder süße Tabakaromen, aber auch Liebhaber des kräftigen Geschmacks kommen mit Tabak (Tobacco) und Menthol auf ihre Kosten.

Seit April 2016 ist die Abgabe von E-Zigaretten und E-Shishas nur an Personen ab 18 Jahren möglich!

In einigen Bundesländern Österreichs dürfen E-Shishas nach wie vor an Jugendliche verkauft werden. Lediglich in Tirol, Salzburg, Kärnten und Oberösterreich, gibt es seit Ende 2015 ein entsprechenden Verkaufsverbot. Allerdings richtet sich dieses an Jugendliche unter 16 Jahren und nicht wie in Deutschland an Minderjährige unter 18 Jahren.
Der Vertrieb wiederum von e-Liquids, e-Shishas & e-Zigaretten deutscher Unternehmen an private Verbraucher in Österreich, ist untersagt. Welch paradoxe Vorstellung und Gesetzgebung.
E-Zigarette vs. E-Shisha

Hol Dir den e-Liquid Vorteilspack mit 4x10ml und 30% Rabatt!

egogreen Vorteilspack Menthol e-Liquid 4x10ml
e-Liquid Vorteilspack mit 4x10ml

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!